Autor: Bettina Michl

Spende für KlinikClowns

Zur Visite bei Dr. Trudi Eierfleck und Dr. Beppo

Neuhauser Kommunionkinder spenden für die KlinikClowns im Weidener Klinikum

12.06.18

Ende April traten in der Pfarrei Hl. Geist vier Mädchen und zwei Jungen zum ersten Mal an den Altar des Herrn. Natürlich wurden die Erstkommunikanten von Freunden, Bekannten und Verwandten anlässlich dieses besonderen Ereignisses reich beschenkt. Um ihre Freude darüber mit Kindern zu teilen, denen es nicht so gut geht, entschieden sich die Kommunionkinder und ihre Familien anstelle der traditionell üblichen Gegengeschenke eine Spende an die KlinikClowns zu geben. So unterstützen sie die Spaßmacher mit satten 350 Euro dabei, kranken Kindern in der Weidener Kinderklinik eine Freude zu bereiten. Vergangenen Dienstag überreichten die Mädchen und Jungen einen entsprechenden Scheck an Frau Dr. Trudi Eierfleck und Dr. Beppo. Zum Dank zeigten sich die beiden Clowns von ihrer besten Seite. Mit Luftballons, Seifenblasen, dem Eichhörnchen Helmut und allerhand Quatsch brachten sie die Kinder zum Lachen. Durch die großzügige Spende der Erstkommunikanten und ihren Familien wurde dazu beigetragen, die regelmäßigen „Clownsvisiten“ bei den kranken Kindern und Jugendlichen in Weiden weiterhin zu ermöglich. Ausführliche Infos zur Arbeit der KlinikClowns und Unterstützungsmöglichkeiten findet man unter www.klinikclowns.de.

Erstkommunion Hl. Geist

Brot brechen und teilen nach dem Vorbild Jesu

Vier Mädchen und zwei Jungen in der Pfarrei Hl. Geist erstmals am Tisch des Herrn

29.04.2018

Seit Wochen bereiteten sich die vier Mädchen und zwei Jungen in Schule und Tischgruppen schon auf das große Ereignis vor. Gekonnt meisterten sie den Vorstellungsgottesdienst und die erste Beichte. Ihre Vorfreude, aber auch die Anspannung wuchs dabei ins Unermessliche. Vergangenen Sonntag war es nun endlich soweit.

Ostergarten in Neuhaus

Der Weg zum Kalvarienberg – Kreuzweg und Pilgerstätte zugleich

Ostergarten mit Bildbetrachtungen in der Pfarrei Hl. Geist

18.02.2018

„Wallfahrten – Wer ein Ziel hat, macht sich auf den Weg“ lautet das Jahresthema der Pfarreiengemeinschaft. Passend dazu nimmt sich auch der Ostergarten der Pfarrei Hl. Geist dieses Themas an.

Agathafest

Gebet, Gesang und Gardetanz zu Ehren der Hl. Agatha

Pfarrfamilienabend anlässlich des Patroziniums

05.02.2018

Traditionell feiert die Pfarrei Neuhaus immer am 5. Februar das Patrozinium der Heiligen Agatha,
der Schutzpatronin der alten kleinen Kirche am Marktplatz. Im ganzen Ort wird dieser Tag wie ein Festtag mit Gottesdienst, Anbetung und einem Lieder- und Familienabend gefeiert.

Kinderkrippenfeier Neuhaus

Geburtstagsfeier fürs Jesuskind

Afrikanische Tänze und gelungenes Krippenspiel in der Hl. Geist-Kirche

24.12.17

Seit Mitte November probten die Kleinsten der Neuhauser Pfadfinder für das Krippenspiel. So fieberten die 25 Kinder der Sippe Adler am Heiligabend, dann doch etwas aufgeregt ihrem Auftritt bei der voll besetzten Kinderkrippenfeier entgegen.

Friedenslicht-Gottesdienst

Güte und Freundlichkeit stärker als Kraft und Gewalt

Friedenslicht und Friedensgebete beim Gottesdienst der Pfadfinder

23.12.17

Wer bewegt die Leute schneller dazu, sich auszuziehen? Die Sonne? Oder der Wind? Die Antwort darauf gab es für die Kirchenbesucher beim Lichtergottesdienst der Pfadfinder vergangenen Samstag.

Martinsfeier des Kinderhauses Hl. Geist

Hand in Hand im Kerzenschein

Mädchen und Jungen des Kinderhauses Hl. Geist gedenken dem Hl. Martin

13.11.17

Schwarze Silhouetten vor helle Lichterschein, Kinder, die sich an den Händen halten – die selbstgebastelten Laternen der Mädchen und Jungen des Kinderhauses Hl. Geist ließen schon anfangs erahnen, was die Martinsfeier bringen wird.

So erlebten zahlreiche Kirchenbesucher, wie sich die kleinen Akteure gemeinsam ins Zeug legten. Mit eine gelungenen Martinsspiel vor farbenfroh selbstgebastelter Kulisse erinnerten die Knirpse an die Legende des wohltätigen Heiligen.

 

 

 

Ohne Scheu trugen die Kinder zudem Gebete und Fürbitten vor und begleiteten die Andacht mit Pfarrer Hubert Bartel mit ihre Gesang.

Besonders beeindruckend war außerdem der Laternentanz in der dunklen Pfarrkirche.Dank der guten Vorbereitung durch das Kinderhaus-Team sowie die intensiven Proben im Vorfeld klappte alles wie am Schnürchen.

 

 

 

 

 

 

Nach dem Gottesdienst zogen Klein und Groß angeführt vom Hl. Martin auf dem Pony mit ihren Laternen durch den Ort, bevor sich alle zum gemütlichen Beisammensein auf dem Kirchenvorplatz trafen.

Gegen die Kälte hatte hier der Elternbeirat warme Wiener und Glühwein parat. Der Renner bei den Kleinen waren allerdings die leckeren Martinshörnchen.