Baumpflanz-Aktion in Heilig Geist

Pfadis pflanzen Apfelbaum ein

Jugendgottesdienst mit Baumpflanz-Aktion in Heilig Geist

06.10.2019

„Gottes Schöpfung als Geschenk und Auftrag“ – das Jahresthema der Pfarreiengemeinschaft Windischeschenbach und Neuhaus wurde dieses Jahr im Erntedankgottesdienst in Neuhaus von den Pfadfindern perfekt umgesetzt.

Einen Tag davor traf sich die Sippe Tiger, um den Erntedankaltar sowohl mit selbst angebautem Gemüse wie Kürbissen und Kartoffeln als auch mit typisch herbstlichen Früchten wie Äpfel aus dem Garten und Kastanien, aber auch mit Utensilien, die an einen früheren Bauernhof erinnern, zu schmücken.

Was den Kirchgängern bei dem diesjährigen Schmuck aufgefallen sein sollte, war der circa zwei Meter hohe Apfelbaum, welcher nach dem Gottesdienst auf dem Spielplatz hinter der Kirche wiederum von den Pfadis eingesetzt wurde. Gesponsert wurde der Baum von Stefan Windschiegl und für einen guten Umtrunk sorgte ein Zoiglfass, spendiert von der Zoiglstube Bahler.

Mit dieser Aktion wurde der „Auftrag“ erfüllt. Einige „Geschenke“ konnte man in den Fürbitten sehen. Die Pfadis brachten Reis und Bananen als etwas exotischere Beispiele aus Afrika und Asien, aber auch Weintrauben und Brot aus der Heimat vor den Altar.

Mit einer leeren Schale wurde an die Menschen in Ländern in der sogenannten „Dritten Welt“ erinnert, die leider nicht immer etwas zu essen haben können. Anstelle der Predigt stellten einige junge Pfadfinder das Wachsen eines Apfels von der weißen Blüte bis zum fertigen rot-gelben Apfel dar.

Die musikalische Gestaltung übernahm die Weidener Gruppe „Cantiamo“; ihren Auftritt nannte Pfarrer Edwin Ozioko ein „Erlebnis“.

 

Comments are closed.