Monat: November 2022

Kinderkirche zum Adventsbeginn

Trag ein Licht in die Welt!

 

Kinderkirche zum Adventsbeginn in der Kindergarten-Turnhalle

27.11.2022

„Wir haben silberne Kerzen“, „Bei uns ist Engelshaar mit drauf“, und bei Kathi gibt es  sogar ein goldenes Schneckenhaus. Voller Begeisterung erzählten die zahlreichen kleinen Teilnehmerinnen und Teilnehmer beim Kindergottesdienst am vergangenen Sonntag, wie die Adventskränze zuhause in diesem Jahr gestaltet sind. Unter Anleitung des Kinderkirchen-Teams bauten die Kleinen dann auch in der Kindergarten-Turnhalle, in welche die Veranstalter erstmalig ausgewichen waren, einen großen Adventskranz. Ganz traditionell fanden sich schließlich mit Hilfe der vielen Kinderhände auf dem Ring aus Fichtenästen vier rote Kerzen und violette Schleifen wieder. Nach dem Entzünden der 1. Kerze und kindgerechten Erläuterungen über die Entstehung und den Sinn dieser Jahrhunderte langen Tradition bastelten die Mädchen und Jungen gemeinsam Lichtersterne. Diese durften sie nach dem Lichtertanz zu den Fürbitten und dem Segen, welchen sie sich am Ende in der Heilig Geist-Kirche abholten, mit nach Hause nehmen.

Die nächste Kinderkirche findet am 12. Februar 2023 statt.

Aufforstungs-Aktion der Pfadfinder

Setzlinge pflanzen mit dem Amtsförster

Aufforstungs-Aktion der Pfadfinder

21.11.2022

Rodung, Schädlinge im Wald – das kennt man, liest man. Die Pfadfinder Windischeschenbach beschlossen daher eine Aufforstungsaktion durchzuführen. Mit dem Amtsförster Herrn Andreas Arnold konnten die Pfadfinder 150 neue Setzlinge pflanzen.

Im Stadtwald am Ende des Demeshofwegs in Neuhaus stiegen die Kinder mit ihren Gruppenleitern und dem Amtsförster in den Wald ein: Festes und wasserdichtes Schuhwerk war hier von Nöten, da das Gelände schmierig und auch steil war. Dies hielt die vielen helfenden Hände jedoch nicht von ihrem Vorhaben ab.

Die 14 Kinder pflanzten mit ihren vier Gruppenleitern und dem Amtsförster insgesamt 150 Tannen: Dabei wird mit einem Hohlspaten ein Loch in die Erde gestochen. In dieses kommt der Setzling. Tannen wurden deshalb gewählt, da sie nicht so anfällig für den Borkenkäfer sind.

Zusätzlich sind sie Tiefwurzler, anders als Fichten, die Flachwurzler sind, weshalb Tannen daher sturmsicherer sind. Ein Highlight war der Fund eines Skelett-Schädels: Amtsförster Arnold ließ die Kinder Vermutungen aufstellen, ob es sich um einen Pflanzen- oder Fleischfresser handelte.

Die Kinder lauschten den Informationen, die Arnold gab. Letztendlich einigte man sich darauf, dass es sich vermutlich um einen Fuchs handelte.

Nach getaner Arbeit gab es für alle eine Brotzeit, da diese bei der letzten Aktion witterungsbedingt ausfallen musste.

Hausgebete für die Adventssonntage 2022

Hausgebete für die Adventssonntage 2022

22.11.2022

Mittlerweile sind wieder öffentlich zugängliche Gottesdienste möglich. Da es aber noch etliche Gläubige gibt, die wegen der Ansteckungsgefahr die Teilnahme an einem Sonntagsgottesdienst scheuen, hat Pastoralreferentin Heidi Braun von der Arbeitsstelle Gemeindekatechese im Bistum Regensburg für die vier Adventssonntage wieder Hausgebete zur Verfügung gestellt, die Sie gerne verwenden und weitergeben dürfen.
Dies soll eine kleine Hilfe sein, damit jene Gläubigen, die keinen Gottesdienst besuchen können, ihre Hauskirche pflegen können. Auch wenn sie alleine beten, sind sie immer geborgen in der Gemeinschaft derer, die an Gott glauben.

Hausgebet für den 1. Adventssonntag 2022

Hausgebet für den 2. Adventssonntag 2022

Hausgebet für den 3. Adventssonntag 2022

Hausgebet für den 4. Adventssonntag 2022

 

Anmeldung zur Firmung 2023

Anmeldetermine für die Firmung 2023

05.11.2022

Wer im Herbst 2023 gefirmt werden möchte, ist eingeladen, PERSÖNLICH an folgenden Terminen im Pfarrheim Windischeschenbach zur ANMELDUNG zu erscheinen:

Mittwoch, 23.11.22 – Donnerstag, 24.11.22 – Freitag, 25.11.22 – jeweils um 17 Uhr.

Für alle Schüler*innen, die JETZT Klasse 5 oder 6 (oder höher) besuchen und gefirmt werden möchten, besteht die Möglichkeit zur persönlichen Anmeldung im Pfarrheim Windischeschenbach am

Freitag, 09.12.2022 um 17 Uhr.

Die Firmung wird voraussichtlich im Oktober 2023 in St. Emmeram gespendet. Der genaue Termin wird von der Diözese erst noch mitgeteilt.

Weitere Informationen erhalten Sie bei der Anmeldung sowie beim Elternabend im Januar. Dieser findet voraussichtlich am

17.01.2023 um 19:30 Uhr

im Pfarrheim St. Emmeram statt.

Einladung zum Nikolaustag für alle Ministranten der Pfarreiengemeinschaft

IMG_0352Nikolaustag für alle Ministranten der Pfarreiengemeinschaft

20.11.2022

Am Nikolaustag, den 6. Dezember 2022 sind alle Ministranten (Windischeschenbach/Neuhaus/Bernstein) eingeladen zu einer Andacht in der Nikolauskirche in Bernstein:

Um 17 Uhr feiern wir einen kurzen Wortgottesdienst mit anschließendem Besuch vom Nikolaus, der bestimmt einige kleine Geschenke dabei hat.

Gerne dürfen Eltern und Geschwister der Ministranten mitkommen – mit Bitte um Anmeldung unter sieder@pfarrei-windischeschenbach.de

Energiesparen – Tipps und Möglichkeiten

Energiesparen: Tipps und Möglichkeiten

Vortrag mit Energie-Berater Thomas Wilhelm im Pfarrheim St. Emmeram

11.11.2022

Am Donnerstag, 24.11.2022 wird Gebäude-Energieberater Thomas Wilhelm um 19:45 Uhr im Pfarrheim St. Emmeram einen Vortrag zum Thema Energie halten. Es geht dabei um Möglichkeiten zum Energiesparen durch richtiges Verhalten beim Lüften oder Heizen, um mögliche bauliche Veränderungen und entsprechende Fördermöglichkeiten sowie Fragen rund ums Thema Energie.

Der Eintritt ist frei. Herzliche Einladung ergeht an alle Interessierten.

Ehe-Jubiläum in der Pfarreiengemeinschaft

Ehejubiläum in der Pfarreiengemeinschaft St. Emmeram – Hl. Geist

Dreizehn Paare erneuern ihr Eheversprechen

10.11.2022

Dreizehn Paare feierten Ehejubiläum in der Pfarreiengemeinschaft St. Emmeram – Hl. Geist. Die Einladung galt allen Paaren, die ein rundes oder halbrundes Ehejubiläum begehen konnten. Neben der Silberhochzeit (25 Jahre) und der Goldenen Hochzeit (50 Jahre) feierte man auch Diamantene Hochzeit nach 60 gemeinsamen Jahren.

Bereits im Gottesdienst ging es um das Thema Liebe und Zweisamkeit: Eine Holzwäscheklammer stand als Symbol für das „Zusammen“: Es sind zwei Teile, die von der Klammer gehalten werden. Durch diese werden sie verbunden und zusammengehalten.

Auf der Klammer waren die Wörter Glaube, Liebe und Hoffnung graviert. Diese Klammer bekamen die Paare mit einer Kerze als Geschenk mit nach Hause. Diese Kerze wurde im Rahmen des Gottesdienstes bei der Erneuerung des Eheversprechens entzündet.

Den Gottesdienst gestaltete “Bella Voce” unter Leitung von Chordirigent Helmut Wolf. Im Pfarrheim erfolgte der gemütliche Ausklang bei einem Sektempfang und Zoigl-Häppchen. Michael Schade stand bereit, um von den Paaren ein Erinnerungsfoto zu machen. Brunhilde Eckert spielte Klavier.

 

Bei Gesprächen tauschte man sich nicht nur über die vergangenen Ehejahre aus, sondern stieß auch auf die noch folgenden glücklichen Jahre an. Sowohl die Bewirtung als auch den Auf- und Abbau übernahmen Mitglieder aus dem Pfarrgemeinderat und ehemalige Ministranten, sodass sich die Paare wohl fühlten und die Zeit genießen konnten.

Onleihe-Einführung in der Pfarrbücherei

Onleihe erweitert Medienangebot rund um die Uhr

Einführungsparty bringt neues Tool den Besuchern näher – kurzweiliges Rahmenprogramm begeistert

06.11.2022

„Vorankommen heißt Veränderung. Nur, wer wagt, etwas zu verändern, etwa neues anzupacken, hat die Chance voranzukommen.“ Mit diesen Worten lobte Pfarrer Hubert Bartel die Neuerungen, welche in den vergangenen Jahren in der Pfarrbücherei in Neuhaus in Angriff genommen wurden. Nach der Umgestaltung des Raumes und der computergestützten Ausleihe in den vergangenen Jahren folgte nun am vergangen Sonntag die Einführung der neuen Online-Ausleihe, welche durch die Anbindung an den Büchereiverbund Leo Nord möglich wurde. „Unsere bestehenden und zukünftigen Leser haben durch die Onleihe rund um die Uhr Zugriff auf weitere 25.000 Medien,“ freut sich auch Christine Sauer bei der Begrüßung der zahlreichen Gäste, die sich im Pfarrheim eingefunden hatten. Die Bücherei-Leiterin dankte ebenso wie Pfarrer Bartel allen Beteiligten an der Organisation und Finanzierung des neuen Angebots. Dabei erwähnte sie die 16 ehrenamtlichen Mitarbeiter im Bücherei-Team ebenso wie die Mitglieder der Kirchenverwaltung und die zahlreichen Firmen, welche der Einrichtung finanziell unter die Arme greifen. Als besonderer Ehrengast richtete auch Christina Schnödt vom St. Michaelsbund der Diözese Regensburg ein Grußwort an die Anwesenden. Neben den besten Wünschen für einen guten Start brachte sie ihre Freude zum Ausdruck, dass durch die Onleihe v. a. kleinen Bibliotheken eine Aufwertung des ansonsten begrenzten Angebots erführen.

Bei Häppchen und Getränken lauschten die Besucher im Anschluss gespannt, wie die neue Onleihe praktisch funktioniert. Mithilfe eines Beamers machte Daniela Sauer die Erwachsenen mit dem Prozedere der digitalen Ausleihe von eBooks, eMagazines sowie Hörbüchern vertraut. Auch den Online-Katalog auf der neuen Bücherei-Homepage, der Einblick in die analogen Medien der Pfarrbücherei bietet, erläuterte sie kurz. Währenddessen fanden die kleinen Besucher beim Vorlesen und der Teilnahme am Bücherei-Quiz kurzweilige Beschäftigung. Gespannte Aufregung ging durch den Saal, als die Gewinner der Verlosung gezogen wurden. Maria Sperber kann mit ihrem neuen eReader nun direkt mit der Onleihe starten. Die Gewinnerin des Hauptpreises freute sich ebenso wie Katja Ermer und Ramona Wachter, welche einen Eine-Welt-Laden-Gutschein bzw. eine Jahresmitgliedschaft der Onleihe gewannen. Frida Witt ergatterte ein Actionbuch als Gewinnerin des Bücherei-Quizs.