Monat: Oktober 2018

Bibelwanderung unter dem Motto „Sehnsucht Leben“

Mit der Bibel unterwegs

Jahresthema wörtlich genommen

07.10.2018

 

Schon während des ganzen Kirchenjahres heißt es in der Pfarreiengemeinschaft  St. Emmeram Windischeschenbach / Heilig Geist Neuhaus  „Wer ein Ziel hat, macht sich auf den Weg“. Ein weiterer Beitrag zum Jahresmotto war die Bibelwanderung am Sonntagnachmittag.

 

 

 

Startpunkt der gläubigen Wanderer war die Kirche in Dietersdorf, wo die Einstimmung mit Lied und Meditationstext auf den Weg vorbereitete  Bei strahlendem Sonnenschein ging der Rundweg dann in die Umgebung von Dietersdorf.

An vier Stationen wurde Halt gemacht. „Meine Sehnsüchte“, „Die vielen Dinge und das Notwendige“, „Begegnung“ und „Aus der Quelle schöpfen“ boten Bibelstellen, Impulse und Anlass für Fragen an sich selber. Zielpunkt  der Bibelwanderer war wieder die St. Nikolauskirche.

 

Vor der abschließenden Andacht im Gotteshaus, gab es aber eine Stärkung für die hungrig und durstig gewordenen Teilnehmer. Martina Dobner und Anke Neumann versorgten die Gruppe mit Schinkenhörnchen und Erfrischungsgetränken sowie als Abschluss des Imbisses mit selbst angesetzten hochprozentigen Spezialitäten.

Die Andacht feierten die Wanderer zusammen mit Stadtpfarrer Hubert Bartel; Sr. Rosalinda sorgte unterwegs und im Gotteshaus für die musikalische Begleitung mit der Gitarre.

Klausurtag des Pfarrgemeinderats

Stolz sein auf Stärken

Pfarrgemeinderat der Pfarreiengemeinschaft Windischeschenbach-Neuhaus auf Klausurtagung

06.10.2018

Einen ganzen Samstag lang tagte der Pfarrgemeinderat der Pfarreiengemeinschaft Windischeschenbach – Neuhaus. Die Mitglieder blickten auf ihre Arbeit im Pfarrgemeinderat, reflektierten Erfahrungen und filterten so ihre Stärken. Diese wurden auf Wortkarten visualisiert. „Wir kinna eigentlich ganz schai viel!“, war die Meinung der Mitglieder. „Ja, sie können stolz sein auf sich und ihre Arbeit in der Pfarrei!“, meinten auch die Leiter der Klausur Winfried Brandmeier und Hartmut Meyer.

 

 

Gestärkt durch die positiven Rückmeldungen aus dem Team, sammelten die Mitglieder ihre Aktionen, die in der Pfarreiengemeinschaft bereits laufen. Die Aktionen wurden nach den vier Kriterien kirchlicher Arbeit eingeteilt: Was betrifft die Liturgie? Was die Diakonie? Was betrifft die Gemeinschaft? Was betrifft die Verkündigung?

Des Weiteren wurde aufgeteilt, welche der Aktivitäten und Messfeiern in den einzelnen Pfarreien, Windischeschenbach bzw. Neuhaus getrennt voneinander ablaufen und welche Aktionen gemeinsam in der Pfarreiengemeinschaft stattfinden. „Wir haben ganz schön viel!“, war auch hier das Fazit der Mitglieder.

Neben den alljährlichen Aktionen prägen vor allem Veranstaltungen zum aktuellen Jahresthema die Gemeinschaft der Pfarreien. In diesem Jahr waren zum Thema „Wallfahrten“ beispielsweise eine Radwallfahrt geplant und am Glaubensseminar wurde der Film „Dein Weg“ gezeigt.

Für das nächste Kirchenjahr wurde bereits ein neues Thema in der Pfarrgemeinderatssitzung gefunden. Am Ende des Klausurtags lag der Fokus auf dem Blick in die Zukunft: Was kann besser laufen – in den Pfarrgemeinderatssitzungen unter den Mitgliedern und was kann man besser machen in Bezug auf die Gemeinde.

Mittags gab es Pizza, damit der Körper gestärkt war für die weitere Arbeit. Pfarrgemeinderatssprecher Simon Mauerer ist stolz auf die Arbeit der Mitglieder. Er dankte den Referenten für die Moderation und Erarbeitung des gewinnbringenden Tages.

Erntedank in NH

„Ich denke manchmal, die Erde bricht auseinander“

Pfadfinder-Gottesdienst am Erntedank-Sonntag schärft Bewusstsein für die Schöpfung

07.10.18

„Das alles sollte uns zum Nachdenken anregen, wie wir mit unserer Erde umgehen!“ – Sophia Windschiegl bringt es auf den Punkt und appelliert gleichzeitig an die zahlreichen Besucher in der Hl. Geist-Kirche.